Vereinsgeschichte bis 2019

Im Folgenden finden Sie besondere Vereinsaktivitäten bis 2019 (sofern das Thema nicht eine eigene Seite hat). Dokumente aus den “frühen Jahren” werden noch eingefügt.

Achtung : Die aktuellsten Termine finden Sie am Anfang, die Ältesten am Schluss! (einfach den Balken rechts am Rand mit gedrücktem Pfeil nach unten ziehen!)  So entsteht eine umgekehrt-kalendermäßige Reihenfolge, die das Suchen zeitnäherer Termine erleichtert.

Von der Eine-Welt-Gruppe veranstaltete/mitveranstaltete Termine sind im Titel fett gedruckt.

Veranstaltungen, die im Rahmen der Eine-Welt-Arbeit von Mitgliedern besucht wurden tragen am Ende den Hinweis (v.M.b.)  (inhaltliche Rückfragen dann i.d.R. möglich unter  eine-welt-steinfurt@web.de  )

– 2019 –

Dienstag, 10.12.2019, Internationale Menschenrechtstag. Bereits am 09.12.2019 wird in der Jugendbildungsstätte Nordwalde dieser Tag mit verschiedenen Programmpunkten gefeiert. Siehe ab November unter http://www.jubi-nordwalde.de/start/

 

Dienstag, 08.10.2019    “Die Weissen kommen”   Theaterstück der “Berliner Compagnie”  zu globaler Verantwortung, dem Spannungsfeld zwischen europäischer “Entwicklungshilfe” und unfairen Wirtschaftsstrukturen,   aufgeführt in der Aula des Pascalgymnasiums in Münster, Uppenkampstiege 17

Freitag, 27.09.2019 bis Samstag, 28.09.2019    “Diese Wirtschaft tötet?” – Gemeinwohl-Ökonomie als Alternative in Theorie und Praxis    Eine Tagung der Akademie Franz Hitze Haus, Münster , nähere Informationen unter Tel. 0251-9818416 oder www.franz-hitze-haus.de/info/19-519

Donnerstag, 04.07.2019:   19:45   Schwerpunkt des monatlichen Treffens:  

Referat von Edith Schwager über die Friedensnobelpreisträgerin 2004,  Frau Wangari Maathai
Edith Schwager berichtete sehr authentisch über die Afrikanerin  und Friedensnobel-reisträgerin Frau Wangari Maathai, die 1940 geboren wurde und 2011 verstarb. Frau M. war eine kenianische Professorin, Wissenschaftlerin, Politikerin und ab 2002 stellv. Ministerin für Umweltschutz und hat sich seinerzeit insbesondere durch Baumpflanzaktionen für den Klimaschutz und die Einhaltung der Menschenrechte eingesetzt.

Die 1977 von ihr gegründete Grüngürtel-Bewegung (Green Belt Movement) ist eine Umweltschutzorganisation, die inzwischen in 13 Ländern aktiv ist, etwa 600 Baumschulen gründete und bis heute mehr als 45 Mill. Bäume neu pflanzte. Die Bewegung, die Gemeinschaften und dabei insbesondere Frauen stärkt sowie die Umwelt schützt, ver-bessert dabei gleichzeitig Lebensbedingungen und –umstände durch eine gesicherte Einkommensquelle.

Im Jahr 2004 erhielt die Umweltaktivistin als erste afrikanische Frau den Friedensnobelpreis.

siehe auch:    https://de.wikipedia.org/wiki/Wangari_Maathai

Literatur

  • Stefan Ehlert: Wangari Maathai – die Mutter der Bäume. Herder Verlag, Freiburg 2004, ISBN 3-451-05580-5.
  • Wangari Maathai: The Green Belt Movement: Sharing the Approach and the Experience. Lantern Books, New York 2003, ISBN 1-59056-040-X.
  • Claire A. Nivola: Bäume für Kenia. Die Geschichte der Wangari Maathai. Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2012, ISBN 978-3-7725-2147-8.

Es gibt übrigens eine Suchmaschine (statt Google) , deren Werbeeinnahmen  zur weltweiten Pflanzung von Bäumen verwendet werden:   https://www.ecosia.org/?c=de

 

Freitag 28.6.2019,   19.00 Uhr   Ökumenische Abendandacht in der Kirche St. Johannes-Nepomuk. Das ökumenische Kreuz wird anschl. in einer Prozession zur ev. Kleinen Kirche gebracht und der evangelischen Gemeinde für ein Jahr übergeben. Die Andacht wird vom Presbyterium und vom kath. Gemeindeausschuss vorbereitet. Im Anschluss ist ein gemeinsames Grillen geplant.(v.M.b.)

Mittwoch, 26.06.2019, 19.00 Uhr   Argumentationstraining gegen Stammtischparolen durch Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer, Politologe und Erwachsenenbildner, in der grossen evangelischen Kirche, Friedhof 41, im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Atempause” des Kulturforums Steinfurt und der Evangelischen Kirche. (v.m.B)

Donnerstag, 13.06.2019,   19:45   Burgsteinfurt, Nepomuk-Forum, Friedhof 6, 1. Stock:  Das Juni-Treffen der Eine-Welt-Gruppe wird nicht am 06., sondern am Donnerstag, 13. Juni 2019 stattfinden. Zum Thema des Abends  ” Problematik Waffenexporte und Rüstungswahnsinn “  spricht als Gast Reinhold Hemker.

Dienstag, 11.06.2019   19:00 Uhr    “Steinfurter Gespräche”  zur Integration mit Jens Spahn und Ahmad Mansour in der Bagno-Konzertgalerie   (s. nachfolgenden Artikel der WN vom 21.5.2019:  )

Freitag, 31.05.2019    19:00 Uhr    Ökum. Abendandacht der Ökumenischen Eine-Welt-Gruppe Steinfurt in der St. Johannes-Nepomuk Kirche

 

Montag, 13.05.2019, 19:00 Uhr    Artenvielfalt und Biodiversität,  Referent: Dr. Peter Schwartze, Biologische Station Steinfurt,  Hohe Schule 21, Burgsteinfurt

Donnerstag, 09.05.2019, 19:30 Uhr    Fairnesscheck Gold & Edelsteine – Alles Gold was glänzt?             Ein Themenabend mit Berichten aus der Praxis:  Experten geben Antworten auf die Frage nach den Produktionsbedingungen beim Goldbergbau oder zum Thema Fairer Handel bei Schmuck und Edelsteinen.  Im Alten Rathaus Burgsteinfurt, Makt 2 (Eingang Steinstrasse)

Donnerstag, 02.05.2019,  Schwerpunktthema des Gruppentrefens:  Geschlechtergerechtigkeit (Entwicklung der Frauenförderung in den letzten Jahrzehnten, Frauen in Führungspositionen, Bezahlung etc.),  Referentin: die ehem. Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Steinfurt Anni Lütke-Brinkhaus

Freitag, 22.03.2019 -23.03.2019     22. Eine-Welt-Landeskonferenz NRW  im Franz Hitze Haus
Münster  :   Die Landeskonferenz möchte 2019 den Blick in die weitere Zukunft der beiden Nachbarkontinente Europa und Afrika werfen und unterschiedliche Entwicklungsszenarien diskutieren. Wie können wir gemeinsam eine bessere Welt von morgen schaffen? Welche Zukunft hat die Partnerschaft der Europäischen und Afrikanischen Union? Welche Rolle spielen dabei die UN-Agenda 2030 und die afrikanische Agenda 2063? Was können Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft tun?               Nähere Informationen unter   :            https://eine-welt-netz-nrw.de/lako/nachbar-schafft-eine-welt-eine-welt-landeskonferenz-am-2223032019/

07.02.2019:  Schwerpunktthema des Gruppentreffens ist die Landwirtschaft mit Projekten der nachhaltigen Nahrungsmittelerzeugung. Renate Waltermann vom NABU wird besonders zur Tierhaltung berichten. In der anschliessenden Diskussion können dann die Herausforderungen dieser Vorstellungen diskutiert werden. Gäste sind herzlich willkommen. (Sehen Sie sich gerne auch zur Vor- und Nachbereitung unsere Medienhinweise zum Thema “Tierwohl” an!)

Freitag,  25.01.2019   19 Uhr (abgesagt aufgrund zu geringer Anmeldung und schlechter Witterung)      “Wir können es schaffen, wenn wir es wirklich wollen!”    Vortag in der kleinen evangelischen Kirche von Prof. Dr. Reinhard Job  über die Frage “Wie nachhaltig ist unser Lebensstil?”  in der Reihe  “Atem:Pause” , veranstaltet vom Kulturforum und der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt

 

 

 

 – 2018 –

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in der Rubrik “Medienhinweise für die Eine Welt” .

Donnerstag, 15.11.2018, 19.30 Uhr   Vortrag von Ulrich Ahlke zur Umweltenzyklika “Laudate Si” im Evangelischen Gemeindezentrum Burgsteinfurt.  Veranstalter sind die Evangelische Frauenhilfe Burgsteinfurt und das Ökumenische Forum Burgsteinfurt.

Der Referent Ulrich Ahlke ermuntert mit Recht nach der Veröffentlichung der Enzyklika zur Lektüre     (  Nabu Naturzeit 2017, Nr.27, S.3,     http://www.nabu-naturschutzstation-muensterland.de/cms/upload/naturzeit/Naturzeit_27.pdf   )   :
“Im Mai 2015 bekamen Umwelt-, Natur- und Klimaschützer unerwartet Unterstützung von einer Institution, die bisher nicht unbedingt als macht- und systemkritisch und schon gar nicht als kapitalismuskritisch galt: von der katholischen Kirche, besser gesagt von Papst Franziskus. Er veröffentlichte die sogenannte Umweltenzyklika „LAUDATO SI – Über die Sorge um das gemeinsame Haus“. Damit greift der Papst konsequent frühere Mahnungen auf und appelliert nicht nur an katholische Christen, sondern an jeden Menschen, der auf dieser Erde wohnt – also auch an uns.  …   Das päpstliche Rundschreiben könnte der Impuls für den Beginn einer weltweiten Bewegung zur Bewältigung der sozio-ökonomischen Krise sein.”
> Wer Interesse an der Enzyklika hat kann sich unter nachfolgendem Link (bei Erstattung der Portokosten) bis zu 9 Exemplare kostenlos bestellen. Noch schneller und ohne Druckaufwand und Portokosten ist auch der Download von der selben Seite möglich:
https://www.dbk-shop.de/de/deutsche-bischofskonferenz/verlautbarungen-des-apostolischen-stuhls/enzyklika-laudato-si-papst-franziskus-sorge-gemeinsame-haus.htm

 

Freitag, 09.11.2018, 18.00 Uhr    Gedenkfeier Reichspogromnacht, Altstadt Burgsteinfurt

 

Freitag, 26. Oktober 2018 um 17 Uhr      Themenabend “Altkleider”  im evangelischen Gemeindezentrum in Steinfurt (Flintenstr. 9)

Mit Isabell Ullrich vom Christlichen Initiative Romero e.V. aus Münster sind die Teilnehmer auf der Spur der Altkleider.   Veranstalter:  Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Frauenhilfe Steinfurt, Fairtrade-Steuerungsgruppe . Der Eintritt ist frei.

Als Einführung in dieses Thema ein Medientipp der Eine-Welt-Gruppe (Mitglied der Fairtrade-Steuerungsgruppe) :

Hat die kritische Roportage des NDR von 2011 heute noch ihre Gültigkeit? Ist der Zusammenbruch der afrikanischen Textilindustrie durch den Verkauf von gespendeten Altkleider, die damit verbundene Verarmung und das Abhängigwerden mit dem Begriff der Nachhaltigkeit vereinbar? Gibt es vielleicht inzwischen zufriedenstellende Antworten?

Freitag, 26.10.2018, 19.00 Uhr       Abendandacht in der Kath. Kirche,
vorbereitet von Mitarbeitern der Eine-Welt-Gruppe

Termine der Fairen Woche Steinfurt 2018

 

 

 

18.04.2018     19:00     Vortrag von Jan-Niclas Gesenhues:   “Entwicklung ermöglichen – für einen Fokus bei der Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika”   Veranstaltungsort:  Pädagogisches Zentrum des Hermann-Emanuel-Beruskollegs, Bahnhofstr. 28, Steinfurt

09. / 10.03.2018      Eine-Welt-Landeskonferenz NRW, Gustav-Stresemann-Institut, weitere Infos unter: www.eine-welt-netz-nrw.

05.03.2018     16:30    Café International im Nepomuk-Forum um 16.30 Uhr Treffen von   Geflüchteten und Betreuern, interessierten Bürgerinnen und Bürgern ( dieses Mal verantwortlich: Eine-Welt-Gruppe Steinfurt )

01.03.2018      19:00         Jahreshauptversammlung der Eine-Welt-Gruppe Steinfurt

      

Der Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr sowie Entlastung, Dank und Wiederwahl des Vorstandes standen im Mittelpunkt des Abends. Ergänzend zeigte Dipl. Biol. Harms Gaede Bilder von verschiedenen Gemeinschaftsgarten – Projekten als Anregung für den “Wilmsgarten” in Burgsteinfurt.

28.02.2018    19:30   Vortrag in Lienen: Werner Wenker, Leiter der Unteren Wasserbehörde beim Kreis Steinfurt, zur      „Grundwasser­situation im Kreis Steinfurt“    (lokales Beispiel weltweiter Probleme).   Ort: Ev. Gemeindehaus, Lindenallee 3,  49536 Lienen-Kattenvenne, veranstaltet vom Sozialseminar Lienen und dem dem landw.OV.    Mitfahrgelegenheit unter Tel.   015 788 852 074

15.02.2018     19:00    Vorträge von Prof. Dr. Ahmet Toprak und Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani zum Thema:     Herausforderung Integration      Ort: Ballenlager Greven (Abendkasse3€)

13. – 15.01.2018     Jahrestagung der Eine-Welt-Gruppen im Franz-Hitze-Haus in Münster,  Referenten waren u. a. auch  Anna  Backmann von der CIR, Georg Knipping und Dr. Motombo (seine Themen: Rohstoffe, Konsum und Plastikmüll in Afrika).    Themenfelder waren u.a.  Frieden als Voraussetzung für Entwicklung, Ursachen für Konflikte und Chancen zur Versöhnung, Sicherheitspolitik als Beitrag zum Frieden, Menschenrechte und ihre Einhaltung, Bericht über die Philippinen, Bekämpfung des Drogenhandels. In Workshops wurden auch die Bereiche Bildung, faire Entlohnung, Gesundheit, sauberes Wasser und vieles mehr mit Bezug zu den Drittländern thematisiert. (v.M.b.)

 

–  2017  –

 

Rechtzeitig vor Weihnachten erreichte uns noch ein fotografischer Gruss der Jugentlichengruppe des  Kinderschlupfhauses „Akzsa“ in Cluj / Rumänien.  Wir sind dieser Einrichtung seit vielen Jahren verbunden und spenden dorthin einen Teil der Erlöse unseres “Eine-Welt-Laden Burgsteinfurt”.

Das Kinderschlupfhaus ist ein Projekt  der evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt  und war im Jahr 1998 für 30 Kinder gedacht.   Seither bietet es  Kindern,  die schwierige Verhältnisse  erlebt haben –  wie häusliche Gewalt,  sexuellen Missbrauch und  Verwahrlosung –  eine  gute  und sichere  neue Heimat.  Einige Kinder leben dort als Waisen  oder zu ihrem Schutz,  weil sie unterdrückten Minderheiten angehören.  Das Haus wird von einem Pfarrerehepaar geleitet und kann inzwischen bis zu 60 Kinder aufnehmen. Die finanzielle Unterstützung sichert das Bestehen dieser Einrichtung.

Spenden sind auch für Sie möglich über die  Ökumenische Eine-Welt-Gruppe Steinfurt e.V.,

Darlehenskasse Münster  IBAN :  DE1340 0602 6500 1849 9700

Auch Ihre aktive oder passive Mitgliedschaft in der “Eine-Welt-Gruppe Steinfurt” unterstützt diese Ziele.

 

12.12.2017    18:00     Vortrag (kostenlos) : “Das Recht auf Schutz der körperlichen und seelischen Unversehrtheit für geflüchtete Frauen – Realität oder Utopie?” von Frau Behshid Najafi  in der Familienbildungsstätte, Klosterstraße 21, 49477 Ibbenbüren  (in Kooperation mit dem Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche e.V.) statt.  Anmeldungen unter Telefon 05451-9644-0 oder per E-Mail unter info@fabi-ibbenbueren.de   Die Referentin beleuchtet dabei die Situation von Frauen, die aufgrund  von Armut, Hunger, Krieg oder Folter aus ihrer Heimat geflohen sind. Sie sind oft spezifischer Gewalt ausgesetzt, die eng mit ihrer Sexualität verbunden ist. Dazu gehören Vergewaltigungen, Zwangsverheiratung oder -prostitution. Wenn sie in Deutschland ankommen, sind sie oft traumatisiert und suchen Schutz und Sicherheit.  (weitere Infos unter: www.agisra.org).  (v.M.b.)

05.12.2017   18:00      Monatliches Treffen der Eine-Welt-Gruppe,  dieses Mal als geschlossene Vereinsveranstaltung in der Alten Leerer Strasse 13 bei Ingeborg

01. bis 02. 12. 2017     Tagung zu Fragen des Fairen Handels im Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster, 2 Tage, 70€,  Weitere Informationen:  https://www.franz-hitze-haus.de/info/17-528/  (v.M.b.)

25.11.2017    11:00  bis  18:00     Mit Beteiligung der Eine-Welt-Gruppe und des Eine-Welt-Ladens Steinfurt:

Das war unser Stand beim Nabu-Weihnachtsmarkt!  Nette Atmosphäre, interessante Angebote! Wer es verpasst hat kann zumindest unsere Waren im Eine-Welt-Laden Steinfurt erhalten. Informieren Sie sich hier auf dieser Homepage!

21.11.2017     16:00 bis 19:30     “Gemeinsam für Nachhaltigkeit” , Vorträge und Diskussionen im Ballenlager, Friedrich-Ebert-Str. 3, 48268 Greven,  Veranstalter: Kreis Steinfurt   (v.M.b.)
Die Veranstaltung richtet sich an VertreterInnen von zivilgesellschaftlichen oder kirchlichen Initiativen sowie an engagierte Unternehmen und Verwaltungen, KommunalpolitikerInnen, kommunale Einrichtungen etc. Gemeinsam mit den Referentinnen und Referenten können neue Nachhaltigkeitsinitiativen im Kreis Steinfurt geschmiedet werden.  allgemeine Informationen: https://www.lag21.de/projekte/details/gemeinsam-fuer-nachhaltigkeit/

21.11.2017       19:30    “Hunderte Flüchtlinge werden separiert! Was tun?” , eine Veranstaltung der Bleiberechtsinitiative in der Familienbildungsstätte, Klosterstr. 21, 49477 Ibbenbüren.  Wichtige Themen sind: Zustand in der Zentralen Unterbringungseinheit mit 360 Personen mit schlechter Beleibeperspektive in Ibbenbüren, wie kann der Umgang mit Flüchtlingen offen und freundschaftlich gestaltet werden? Was ist zu tun, wenn der Ablehnungsbescheid da ist? Wie kann Personen mit Duldungsstatus der Zugang zu Beschäftigung verschafft werden? Wie kann die Situation von Flüchtlingen aus sogenannten “sicheren” Herkunftsstaaten verbessert werden? Weitere Infos unter  www.bleiberecht-netzwerk-steinfurt.de

15.11.2017   19:30     Vortrag in Lienen: Die Regionalwert AG stellt sich vor.  Nach den spannenden Vorträgen von Prof. Paech und Prof. Otterpohl nun ein Praxisbeispiel für Handlungsalternativen durch die Regionalwert AG. Sie will zu unternehmerischem ökologischem Handeln mit regionalem Bezug anregen.  (Erfahrungen aus Baden: siehe     http://www.regionalwert-rheinland.de/      oder auch:  Prof. Paech bei Regionalwert:  https://bonnimwandel.de/postwachstumsoekonom-niko-paech-raus-aus-dem-konsumburnout/#more-7591    Ort: Ev. Gemeindehaus,  Lindenallee 3,  49536 Lienen-Kattenvenne, veranstaltet vom Sozialseminar Lienen und dem dem landw.OV.     Mitfahrgelegenheit unter Tel.   015 788 852 074  (v.M.b.)

November 2017:   Zu Besuch bei der „draußen“-Redaktion in Münster

Mitglieder der Ökumenischen Eine-Welt-Gruppe Steinfurt e.V. besuchten die “draußen” – Redaktion in Münster. Sie hatten einen Korb mit fairem Kaffee, Tee, Reis, Zucker und natürlich Schokolade dabei, als sie die Redaktion im Münster besuchten und sich über die Redaktionsarbeit informierten.

Vor mehr als 15 Jahren wurde die Strassenzeitung von Horst Gärtner aus Burgsteinfurt ins Leben gerufen und jeder Besucher des Wochenmarktes in Burgsteinfurt kennt den Verkäufer Nr.3, vor dem alten Rathaus.

Seit Jahren wird die „draußen“ in Burgsteinfurt gelesen und geschätzt. Die Berichte sind sehr informativ, breit gestreut und geben wichtige Informationen für Menschen in Notlagen, aber schlagen auch eine Brücke zu normalen Lesern.

Die Mischung von regionalen und überregionalen Themen, Änderungen von Gesetzen oder Verordnungen, persönliche Anliegen, Sozialer Leitfaden, Rezepte,  Buchempfehlungen und spannende Interviews, das ist das Erfolgsrezept der „draußen“.

An dieser Stelle noch einen Gruß an unseren tollen Verkäufer Nr. 3, der wirklich sehr sympathisch seine Zeitung verkauft!!!!!!!

Besuch und Spendenübergabe beim Strassenmagazin im November 2017.

 

15.09. – 13.10.2017      Faire Woche   und   Interkulturelle Woche  in Steinfurt

 Achtung:   zwei Programmlisten!

Bitte suchen Sie die für Sie interessanten Termine in beiden Listen!

Faire Woche 2017


Interkulturelle Woche 2017 

11.10.2017   19:30    Aula Berufskolleg Recklinghausen:  Alberto Acosta berichtet über ökologische Lebensweisen in Lateinamerika  (s. nachstehend) . Interessenten an einer Mitfahrgelegenheit melden sich bitte unter Tel. 015788852074 .   (v.M.b.)

05.10.2017, 19.00 Uhr        Die  kath.  Pfarrgemeinde  lädt  ein  zu  einer Info – Veranstaltung mit Pater Emilio aus unserer Partnergemeinde in El Salvador. Alle sind dazu herzlich eingeladen.   (v.M.b.)

05.10.2017,  20:00  Uhr   im  EGB, Veranstaltung der ev. Kirchengemeinde zum Thema:    “Soviel du brauchst” – ein Projekt zum Lebensstilwandel. Referent ist Pfr. Volker Rotthauwe.   (v.M.b.)

29.09.2017    18:30     “Flucht ist kein Verbrechen” – Der Seenotretter Marcus Berger von Sea-Watch berichtet in der Familienbildungsstätte Rheine, Mühlenstr. 29,  über seine Erfahrungen, anschließend Diskussion (in Kooperation mit der Flüchtlingshilfe Rheine, Eintritt frei) (v.M.B.)

23.09.2017   15:30-20:00 Uhr    Regionale Produkte: Besuch auf dem Gärtnerhof Entrup mit anschließendem Zubereiten eines Menüs. Veranstaltet von der FBS und dem Kneipp-Verein Steinfurt. Nähere Informationen und Anmeldung unter   https://www.fbs-steinfurt.de/courses/R6334-049  (v.M.b.)

14.09.2017    19:30 Uhr      Das neue Dorf – Visionen von Professor Ralf Otterpohl aus Hamburg im Ev. Gemeindehaus Kattenvenne, Lindenallee 3, – anwendbar hier und in der Welt.  Soeben erschien sein Buch „Das Neue Dorf – Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren“ im Oekom-Verlag. Seine Vision vom „Neuen Dorf“ entwirft eine zukunftsfähige Art des Zusammenlebens in überschaubaren Strukturen und die erstaunlichen Einkommen, die damit erzielt werden können.  (v.M.b.)

10. -12.09.2017     Das internationale Weltfriedenstreffen der Gemeinschaft Sant‘ Egidio fand 2017 in Münster und Osnabrück statt. Führende und hochrangige Vertreter der verschiedenen Weltreligionen und mehrerer Staaten sowie tausende Teilnehmer wurden dazu vom 10. bis 12. September in den Domstädten erwartet.  Nähere Informationen finden Sie unter           https://bistum-osnabrueck.de/weltfriedenstreffen-2017/   (v.M.b.)

01.07.2017     25 Jahre Eine-Welt-Arbeit in Steinfurt!

                

Seit fast 25 Jahren in der Ökumene aktiv, vernetzt, verlinkt und immer aktiv sind die Mitglieder der Ökumenischen Eine-Welt-Gruppe Steinfurt , e.V.

Das Datum der Vereinsgründung vor 20 Jahren war Anlass, am 1. Juli 2017 bei einem geselligen Frühstück auf die vergangenen Jahre zurückzublicken, aber auch den Blick auf Hier und Heute zu richten: Es gab viel zu schildern – in Wort und Bild!

Mit der Bananenaktion ging es in den 80gern los: Edith Schwager und Antonia Kruse verkauften  vor dem damaligen Aldimarkt in Burgsteinfurt Bananen aus Nicaragua, das Kilo mit einem Aufpreis von 15 Pfg. Die Käuferinnen und Käufer erfuhren am Stand von den Lebensbedingungen der Menschen in Nicaragua, Projekte der Solidarität wurden aus den Erlösen finanziert. Kleine Schritte in Treue und Verantwortung – der Anfang für weitere Entwicklungsvorhaben.

Ab 1989 schlossen sich diese Frauen und einige Männer dann der damaligen Dritte Welt Gruppe an, die gerade zusammen mit der katholischen Gemeinde St.Johannes Nepomuk in Burgsteinfurt  das Partnerschaftsprojekt mit San Antonio Abad in El Salvador begonnen hatte.

1997 wurde aus dieser Gruppe dann die Ökumenische Eine-Welt-Gruppe Burgsteinfurt, e.V. .Seitdem  arbeiten die Mitglieder in verschiedenen Themenbereichen.  “Dabei schließt der Begriff “Eine Welt” ausdrücklich das regionale und europäische Umfeld mit ein. Insbesondere setzt die Arbeit  auf  Informationen, Bewusstseinsbildung und Solidarisierung im Hinblick auf die Erhaltung des Friedens, das Eintreten für mehr Gerechtigkeit, die Bewahrung der Schöpfung und einen fairen Welthandel.” (aus der Satzung des Vereins)

Neben der Weiterführung der Partnerschaft mit San Antonio Abad  war und ist ein Schwerpunkt die Betreuung und Unterstützung von Migranten und hier lebenden bedürftigen Menschen. (Café International, Internationaler Mehrgenerationengarten in Borghorst …)

Durch Vernetzen mit örtlichen Initiativen und Akteuren ist es der Eine-Welt-Gruppe gelungen, jährlich die Faire Woche zu organisieren. Seit 2011 gibt es den Weltladen im Ev. Gemeindezentrum, den die Gruppe mit Herzblut betreibt. Steinfurt ist durch das Engagement des Vereins “FairTradeTown” geworden und örtliche Schulen bewerben sich um das Label „Faire Schule“.

Pfarrer Meyer-Wirsching sprach bei der 20-Jahr-Feier mit Hochachtung vom Engagement der Frauen und Männer und dankte der Gruppe für ihre unermüdliche, wertvolle Arbeit – auch bei Gegenwind .

Die Arbeit geht weiter – Gott sei Dank! Als Christinnen und Christen reihen wir uns ein in die große Anzahl von Menschen , die mit ihren kleinen Schritten weiter  mithelfen, die Lebensbedingungen von Menschen in der Einen Welt zu verbessern.

Die Eine – Welt – Gruppe in Kooperation mit weiteren Vereinen:

20.03.2017   19:00 – 22:00      Kochkurs    “Fit in den Frühling mit Quinoa, Bulgur, Amaranth & Co.      in Zusammenarbeit mit der FBS Steinfurt und dem Kneipp-Verein.

In diesem Kurs bereiten Sie ein leckeres und gesundes Menü mit frischen Zutaten des Frühlings zu. Die enthaltenen Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe mobilisieren die Immunabwehr im Frühjahr. Alte, vielleicht schon vergessene Lebensmittel wie Quiona, Bulgur, Amaranth (auch Korn der Inkas genannt) u. a. werden zurzeit wiederentdeckt und ergänzen die Ernährung mit vielen Vitalstoffen für eine ausgewo- gene und gesunde Ernährung die darüber hinaus auch noch leicht zubereitet werden kann.

 

…voll in Aktion !

11.03.2017   11:00 – 17:00     Saatgutfestival Düsseldorf    in der Redinghovenstr. 41 Geschwister-Scholl-Gymnasium, nahe U-Bahn Volksgarten,
Mitfahrgelegenheiten vermittelt Harms Gaede unter 015 788 852 074
Lokale Pflanzenschätze:   verschollen, wiederentdeckt, vermehrt und weitergegeben an Interessierte! Ein lokaler Ansatz zur Bewahrung der Vielfalt in unserer Einen Welt!           Mehr Infos unter:
https://bergische-gartenarche.org/2016/10/27/ven-saatgutfestivals-2017/     (v.M.b.)

Von Mitgliedern der Eine – Welt – Gruppe besuchte Veranstaltung:

10.03.2017   19:30     Prof. Niko Paech: Sozialseminar  “Aufbruch in die Postwachstumsökonomie”                   im Ev. Gemeindehaus Kattenvenne, Lindenallee 3, 49536 Lienen-Kattenvenne ,          Mitfahrgelegenheiten vermittelt Harms Gaede unter 015 788 852 074
Der von Prof. Paech, ehem. Univ. Oldenburg, geprägte Begriff bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das nicht auf Wirtschaftswachstum setzt, sondern sich durch Wachstumsrückgang auszeichnet. Befreiung vom “Überfluss mit Konsumverstopfung” lautet eine Forderung.         http://www.postwachstumsoekonomie.de/material/grundzuege/       (v.M.b.)

Die Eine – Welt – Gruppe in Kooperation mit weiteren Vereinen:

Kokosnuss – Nachhaltigkeits -Workshop am 28.1.2017

nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

–  2016  –

nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn